Die chronologische Reihenfolge ist aufsteigend, soll heissen, dass die neusten Beiträge immer oben stehen und sind jeweils mit Datum versehen. Falls Unstimmigkeiten auftreten sollten (bin auch nur Mensch), bitte um konstruktive Rückmeldung - Danke

Aktuelle Beiträge 5G betreffend:

2019-09-19 Gegen 5G

2019-09-18 Unverstrahltes Land 

2019-09-16 Eltern, steckt Eure Handys weg!

2019-09-10 5G-Bienen fallen tot herunter

2019-09-09 Kann 5G-Strahlung Sie krank machen? 



03.10.2019 Den Machern der Oberthurgauer Nachrichten kann nicht nur mangelnde Rechtschreibe-Kenntnisse sondern auch fehlende Qualitätssicherung durch übliches Korrekturlesen vorgehalten werden. Ebenso fachlich unqualifiziert  äussert sich der Romanshorner Stadtrat, auf angeblich bundesamtliche Expertenberichte zu stützen, welche in völliger Abhängigkeit der finanziellen Verpflichtungen den Telecom-Betrieben gegenüber, wiederholt alles als Strohfeuer und unbedenklich zu verabschiedet hat. Da spürt man sofort die vorsätzliche Verletzung des Amts-Eides »für das Wohl und Unversehrtheit des Volkes«. Diese Haltung ist klar wirtschaftlich begründet, ohne sich über die Folgen klar zu sein.

Erste 5-Schäden in Genf. Unbehagen gegen Mobilfunk-Antennen ist weit verbreitet und wird immer größer – insbesondere gegen die neue Mobilfunkgeneration 5G. Sehen Sie in dieser Sendung nun die ersten Zeugenberichte geschädigter 5G-Bürger aus Genf – wer wird ihren Schrei erhören? [weiterlesen]

29.09.2019 Email an Schulleitung und Gemeindeverwaltung Langrickenbach TG und Stadtpräsident Roger Martin, Romanshorn, weil bis dahin noch immer keine Rückmeldung eingegangen ist.

 

WIR SIND VERANTWORTLICH FUER DIE GESUNDHEIT IN UNSERER OBHUT STEHENDEN

GEMEINDE-MITGLIEDER, ERWACHSENE & KINDER SOWIE TIERE UND UMWELT

 

**************************************************************************************************

 

Sehr geehrte Frau Gemeindepräsidentin Neuweiler und geschätzte Gemeinderäte

 

Obsolete 3G-Systeme ab Dienstag?

Medienmitteilung: «Swisscom will 5G per 1. Oktober 2019 flächendeckend einschalten»

 

Veröffentlicht am 28. September 2019 in 5G , Allgemein , Medienmitteilungen , Schweiz

 

Zürich, 28. September 2019  Ab Dienstag, 1. Oktober 2019 will die Swisscom das 5G-Netz in der ganzen Schweiz aufschalten. Mit einer Softwareänderung bei Tausenden 3G-Antennen sollen diese neu für 5G-Geräte nutzbar sein. Damit übergeht die Swisscom den Willen der Bevölkerung und gaukelt ein «superschnelles Mobilfunknetz» vor, obwohl dabei nur die langsamen 3G-Antennen umgenutzt werden.

 

Das 3G-Netz der Swisscom funktioniert mit langsameren 900 MHz- und etwas schnelleren 2’100 MHz-Bändern. Damit ist jetzt Schluss. Ab dem 1. Oktober 2019 will die Swisscom die schnelleren 3G-Bänder auf 5G umschalten. Damit hat sie einen Weg gefunden, um bei der Einführung von 5G alle Bewilligungsverfahren zu umgehen. Im Gegenzug wird das bestehende 3G-Netz massiv an Qualität verlieren und langsamer werden.

 

Weit über 10’000 Antennen, verteilt im ganzen Land, können so ohne jegliche Baubewilligung und ohne Mitspracherecht der Bevölkerung auf 5G umgeschaltet werden. Die Swisscom will dies mit einer Softwareänderung und mit – vielfach bereits erfolgten – kleinen Anpassungen an den bestehenden Anlagenausrüstungen bewerkstelligen. Unter Vorspielung falscher Tatsachen – nämlich dass ab sofort ein sehr schnelles 5G-Netz flächendeckend verfügbar ist – suggeriert dieser Marketing-Schachzug bei der Bevölkerung, dass 5G in der ganzen Schweiz als sehr schnelles Mobilfunknetz verfügbar ist. Diese wird damit zum Kauf eines 5G-fähigen Mobiltelefon animiert, denn nur mit einem solchen ist 5G nutzbar. Klimatechnisch ist das bedenklich, denn neue Geräte benötigen z.B. eine Unmenge nicht erneuerbarer Rohstoffe.

 

Langsames 5G, noch langsameres 3G

 

Mit der Umnutzung der 2’100 MHz-Frequenzen für «5G-wide» – wie Swisscom das langsame 5G nennt – wird dem Kunden ein superschnelles Mobilfunknetz vorgegaukelt. Stattdessen handelt es sich nur um 3G-Antennen, welche umgenutzt werden. Die sogenannt adaptiven Antennen, welche 5G-fast bringen, existieren nur punktuell und nutzen weit höhere Frequenzen bei 3’400 MHz. Nur ca. 2% der Antennen in der Schweiz sind adaptive 5G-fast-Installationen.

Neue Systeme bereits wieder unbrauchbar?

 

Während geköderte 5G-Nutzer künftig mit langsamen 3G-Antennen versorgt werden, verlieren 3G-Nutzer den schnelleren Frequenzbereich und müssen auf die langsame 3G-Frequenz ausweichen. In der Schweiz wurden während der letzten Jahre zehntausende Lift-Alarm-Systeme und ferngesteuerte Heizungen auf 3G umgerüstet. Ein Teil dieser Systeme kann nicht auf die niedrigeren 3G-Frequenzen umschalten und wechselt bestenfalls auf das totgesagte 2G, welches nur noch bis Ende 2020 in Betrieb ist. So kann es gut sein, dass einige funkbasierte Notsysteme ab dem 1. Oktober 2019 nicht mehr oder nur noch eingeschränkt funktionieren. Auf Grund der Umstellung auf digitale Telefonie kürzlich getätigte Investitionen in 3G-Systeme, sind bereits wieder veraltet und müssen vielerorts gewinnbringenden Neuinstallationen weichen. Die Wirtschaft freut das, den Endkunden und das Klima wohl eher nicht.

 

Über unsere Köpfe hinweg

 

Mit dem Vorhaben, ab dem 1. Oktober 2019 5G landesweit, praktisch ohne vorangehende Information oder Baubewilligung aufzuschalten, setzt sich die Swisscom AG mit beängstigendem Kalkül über den Volkswillen hinweg. Sie umgeht den politischen Prozess und führt 5G ein, noch bevor der Bericht der vom BAFU geleiteten Arbeitsgruppe «Mobilfunk und Strahlung» erschienen ist. Die Bevölkerung hat in hunderten Briefen an Politiker, mit Einsprachen gegen praktisch jedes Baugesuch für adaptive 5G-Antennen seit Juni 2019, in Umfragen mit über 20’000 Teilnehmenden sowie zwei Petitionen mit 66’000 bzw. 37’000 Teilnehmenden klar gezeigt, dass sie eine Einführung von 5G zum heutigen Zeitpunkt ablehnt.

 

Freundliche Grüsse

Claudio Graf

 

Kopien an: alle Gemeinderatsmitglieder separat, sowie Schulleitung und an einen andern Stadtpräsidenten einer ausgewählten Stadt.


16.09.2019 Eine Stimme aus vielen:

Man kann nur schmunzeln über die sich gegenseitig beschuldigenden Kommentare. Wie doch die Spiegel-reflektionen funktionieren. Die einen fühlen sich angegriffen, die anderen reagieren betroffen. Es ist wie es ist. Bei vielen stimmt dieser Artikel und bei den anderen nicht. 

Wir sollten uns lieber alle zusammen bewusst werden, was uns die neue Technologie beschert. Die kontinuierliche, klammheimliche Aufrüstung auf 5G wird uns keine Überlegungen mehr gewähren, ob Eltern oder nicht Eltern. In der 3. Generation werden von 8 Kindern nur noch 1 gesund geboren werden. Die anderen sind Früh- oder Todgeburten, die anderen genetisch schwer krank und die anderen schwerst behindert

Dass dies die Regierungen einfach zulassen, ohne zu prüfen, wie sich diese flächendeckenden Bestrahlung, (alle 100/120m eine Antenne) auf unsere Gesundheit auswirkt. Auch die Erwachsenen dürfen dem Krebs und andere schwere Erkrankungen einfach hinnehmen. Und niemanden kümmerts. Darüber sollt ihr euch aufregen und auch Einsprachen machen. Dafür muss man aber die wöchentlichen Baugesuche lesen und dann handeln.

Es kann schon eine einzelne Person Einsprache machen, wenn sich aber viele mit Unterschrift daran beteiligen, dann wird es Wirkung haben.

Also, ihr Lieben Frauen und Männer, Augen auf und für eure Kinder und Enkel aktiv werden.



16.09.2019 Email an Schulleitung und Gemeindeverwaltung Langrickenbach TG, weil bis dahin noch immer keine Rückmeldung eingegangen ist.

WIR SIND VERANTWORTLICH FUER DIE GESUNDHEIT IN UNSERER OBHUT STEHENDEN 

GEMEINDE-MITGLIEDER, ERWACHSENE & KINDER SOWIE TIERE UND UMWELT

**************************************************************************************************


Sehr geehrte Frau Gemeindepräsidentin Neuweiler und geschätzte Gemeinderäte
Sie erhalten eine weitere Mail, weil alle  Nachrichten vom 26.8.19, 4.9.19 und vom 9.9.2019 bei allen Empfängern anscheinend keine Veranlassung auszulösen vermochte, in irgend einer Art zu reagieren.
In Anbetracht der zukünftigen durch 5G-Technologie verursachenden massiven Schädigung der Erbsubstanz DNS und damit zur Steigerung von Fehlgeburten, Totgeburten, Missbildungen, genetisch schwerst Kranken und Behinderten, mutet das schon irgendwie befremdend an.
Die erwähnten Gesundheitsschädigungen sind Folgen von qualifizierter Körperverletzung.
Auf Grund unzähliger Kontakte zur Aufklärung der 5G Technologie wird immer wieder die gleiche Leier erwidert: "dann sagen wir halt weder »Ja« noch »Nein dazu« und meinen, Sie seien dann aus dem Schneider...

Weit gefehlt, denn wer Gesundheitsgefährdung NICHT zu vermeiden sucht oder mindestens darauf hinweist, macht sich bereits der Beihilfe zur »qualifizierten Körperverletzung« schuldig. Unterlassung ist also ebenso fehl- und strafbar wie Förderung.

Hier der Auszug aus dem Strafgesetzbuch:

Bei 5G handelt sich um qualifizierte Körperverletzung, ein Offizialdelikt, weil vorsätzlich, wiederholt, ja dauernd, unter Obhut (Ihrer Schüler und Mitbürger) und wehrlos und einhergehend mit Straferhöhung. Sie können keine angebliche Unwissenheit geltend machen, weil es Ihre Pflicht (als Behörde und als Schulleitung) ist, sich darüber zu informieren und entsprechende Vorkehrungen zu treffen, um die Gefahr zu wenden. (Bundesverfassung)

Körperverletzung: StGB 122 ff

  • Der Betrieb eines Funknetzes wie 2G, 3G, 4G, 5, verstösst gleich gegen alle Varianten
  • Einfache Körperverletzung als Angriff auf die körperliche Integrität (Unversehrtheit)
  • überschreitet den objektiven Tatbestand der Körperverletzung als Angriff auf die körperliche Integrität über das gesellschaftlich geduldete Mass und überschreitet die Grenze, sodass gesundheitsschädigend beurteilt werden kann = schwere Körperverletzung.
  • überschreitet den subjektiven Tatbestand mit Wissen und Wille, also vorsätzlich (man setzt die Technologie ein, weil man ja gerade um deren Gefährlichkeit weiss, sie aber verdunkelt)
  • Nun zur Erfüllung als Offizial-Delikt, weil wiederholt, sogar dauernd (24Std und 365 Tage), unter Obhut (weil Bundesverfassung den Schutz der Integrität der Menschen garantiert), Wehrlos, weil man sich nicht dagegen wehren kann, (alle Bedingungen sind erfüllt!)
  • Dabei werden noch zusätzlich Abgrenzungen erwähnt, wenn Gesundheitsschädigung erfolgt, also Strafmass-Erhöhung.

In der 3. Generation werden von 8 Kindern nur noch 1 gesund geboren werden. Die anderen sind Früh- oder Todgeburten, die anderen genetisch schwer krank und die anderen schwerst behindert.
Übrigens: Natur-Recht und Menschen-Recht stehen über allen andern Rechten und Gesetzen. Darin ist auch nach Genfer-Konvention die absolute Schutzwürdigkeit der körperlichen Integrität und die Unversehrtheit garantiert. Zuwiderhandlungen oder auch -Unterlassungen werden also zwangsläufig ihren Richter finden.
Was heutzutage mit der Gesundheit der Menschen gemacht wird, wirkt alleine an der Präambel der Bundesverfassung als Hohn und Verspottung derselben.
Vielleicht sind das einige Überlegungen, welche Ihnen schlaflose Nächte bereiten werden, aber das ist gut so, dann haben Sie Musse, darüber nachzudenken. Nachhilfe hier: https://www.cgc.ch/5g-bedrohung/

09.09.2019 Mail an Schulleitung und Gemeindeverwaltung Langrickenbach TG, weil dahin (2 Wochen) keine Rückmeldung über Kenntnisnahme oder ähnliches gekommen ist.

 

WIR SIND VERANTWORTLICH FUER DIE GESUNDHEIT IN UNSERER OBHUT STEHENDEN
GEMEINDE-MITGLIEDER, ERWACHSENE & KINDER SOWIE TIERE UND UMWELT

**********************************

 

Sehr geehrte Frau Gemeindepräsidentin Neuweiler und geschätzte Gemeinderäte
Sie erhalten diese Mail nun in ihrem persönlichen Email-Konto, weil der Empfänger von »info@langrickenbach.ch« Ihnen diese Nachricht vom 26.8.19 und 4.9.19 entweder vorenthalten hat und gleich im Papierkorb gelandet ist, oder möglicherweise auch von Ihrer Hand nur als Störefried entsorgt wurde.
Sie erhalten ein zweites Zeitungs-Dokument, wie eine Informationsversammlung sehr wohl wahrheitsgetreu und vor allem verantwortungsbewusst auf Gefahren hinweist, die man nicht wirklich guten Gewissens verbergen kann und darf (selbst wenn sogenannte Fachleute anderes berichten). Es ist Ihre Pflicht, das zu überprüfen.
Einmal mehr zeigt sich, dass es auch anders aussehen kann, wenn man nicht grad die befürwortende Lobby als Fachkompetenz zum Info-Abend wie in der ersten Septemberwoche 2019 (Arbon)  eingeladen hat.

 

Lesen Sie die Beilage und bewerten Sie die Aussagen im Vergleich zu jener, welche über Eure Veranstaltung im August 2019 zu Papier gebracht wurde. 

Freundliche Grüsse
Claudio Graf


04.09.2019 Mail an Schulleitung und Gemeindeverwaltung Langrickenbach TG, weil dahin (1 Woche) keine Rückmeldung gekommen ist.

 

Sehr geehrte Damen und Herren


man sieht also, dass sehr wohl etwas gegen diese "Ohnmacht" getan werden kann, wenn man denn will. Wenn die meisten Tages-Medien diese Mitteilungen nicht bringen, dann sind das links gesteuerte, welche einer höheren Befehlsmacht gehorchen.

Dass diese Informations Veranstaltung (im letzten Mail angesprochen) nicht sehr demokratisch abgelaufen ist, zeigt wer da als Schwergewicht (drei Mann von Swisscom) auf die Zuhörer eingeredet hat und somit das Resultat und die entsprechende Berichterstattung im Anzeiger, der schön im Sinne der Befürworter Stellung bezogen hat. Nicht fair allen Lesern gegenüber. Keine ausgewogene Dienstleistung, sondern Manipulation.

Wenn der Herausgeber sich an eine ausgewogene Berichterstattung halten würde, wie es Pflicht wäre, dann würden auch solche wie der nachfolgende mit einbezogen.

https://www.toponline.ch/news/schweiz/detail/news/schweiz-muss-wegen-rekursen-laenger-auf-5g-warten-00116533/


26.08.2019 Mail an Schulleitung und Gemeindeverwaltung Langrickenbach TG

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren

 

Im Anzeiger Freitag 23.08.2019 werden Unwahrheiten publiziert, welche klar mit der Absicht spielen, die Bevölkerung dumm- und stillzuhalten.

 

Zitat: »Swisscom Martin Stadler hielt fest, dass sie Swisscom "Anspruch" auf eine Baubewilligung habe, wenn geltendes Recht eingehalten würde!«

 

Formulierungsbelehrung: Dabei ist die Formulierung »geltendes Recht« schon einmal formaljuristisch eine Lüge bzw. Irreführung: Wir werden mittels Paragraphen und/oder Reglementen mit einer Rechtsvermutung konfrontiert und wenn wir diesem NICHT widersprechen, wird diese zur kommerziellen Wahrheit und zum Gesetz.

Ich widerspreche der Aussage von Martin Stadler, akzeptiere diese Aussage als deren (der Swisscom) eigene Rechtsvorstellung/Wahrheit, welche bereits durch viele Beweise gänzlich widerlegt ist und sogar vom Bundesamt für Umwelt als »unzulässig« erklärt ist. Kanton Zug hat deswegen das laufende Bewilligungsverfahren sistiert.

Ich lege Ihnen den Link von der Aargauer-Zeitung hinzu, damit die Authentizität gewahrt bleibt, über das neue Rechtsgutachten, welches die Legitimation als unzulässig erklärt. Ich hoffe dadurch, dass der Handlungsspielraum der Gemeinde zugunsten der Volksgesundheit etwas erweitert wird und auch Mut machen sollte, diesen zu nutzen.

 

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/neues-rechtsgutachten-zeigt-den-5g-antennen-fehlt-die-legitimation-der-gesundheitsschutz-ist-ausgehebelt-134735270?fbclid=IwAR3USNllCmapBhu6TXbOYiy485ihUBO-es4k-LW_6KaUt_r23M3-OReIz-U

 

Ebenso lege ich ihnen ein PDF-Dokument hin zu, das eine Kopie des obigen Links darstellt, zwei Sticke halten besser: Rechtsgutachten zu 5G-Antennen.pdf

Im weiteren werfe ich den Herren der Swisscom Beeinflussung unter Verwendung von Angst und Engpässen, wirtschaftlich Einschränkungen und Verhinderung von medizinischen Notwendigkeiten vor, welche mit dem Glasfasernetz bei weitem bereits gewährleistet wären. Es ist also vorsätzliche De-Information und Falsch-Information mit Verschweigen anderer bereits realisierbarer Technologien, die bereits installiert sind.

 

Der Aussage, dass das eigene SmartPhone am meisten belasten würde, widerspreche ich nicht. Das liegt aber in der Entscheidung des Einzelnen. Ich esse ja auch kein Arsen, weil ich weiss, dass es mich tötet. Ich arbeite seit über 35 Jahren in der IT-Branche und habe erst mein zweites SmartPhone und ein PrePaid-Abo und brauche im Jahr höchsten 40 Franken dafür! Nur für Notfälle. SlowDown ist meine Devise, und das ist erst noch wesentlich gesünder.

 

Dass das Netz künftig mehr Kapazität und Tempo braucht ist eine fatale Lüge und grenzt an Nötigung. Wir müssen uns überhaupt nicht mit irgendwelchen technischen Grössen und Grenzwerten herumschlagen, dass elektromagnetische Einflüsse und Mechanismen den gesamten Kosmos betreffen bis hin zum kleinsten einzelligen Lebewesen ist unbestritten und wir haben heute schon eine Unzahl von bereits chronischen Erkrankungen, welche auch Elektrosmog zurückzuführen sind.

 

Abnahmemessungen sind nur Täuschung und dienen eben auch dazu, um zu verwirren, die Grenzwerte sind zudem ebenso manipuliert und festgelegt, weil diese NIEMALS über eine mindestens einen bis 6 Monate dauernde Messung standhalten würden und werden. Trotzdem wird mit punktuellen und minütigen Messungen angeblich genügend Aussagekraft geschaffen. Das wird leider nicht hinterfragt und noch weniger einen Beweis dafür angestrengt.

 

Wir, im besonderen mich, lassen uns dadurch nicht für dumm verkaufen. Diese angebliche Verpflichtung der Grenzwertmessungen ist nur Sand in die Augen gestreut. Ebenso sind die angeblichen Studien getürkt und bezahlt durch Verbände mit wirtschaftlichen Interessen. Geben Sie mir die Studien-Quellen und ich sage Ihnen die dahinter zu findenden Interessen.

 

Wieso ich dazukomme, als Landschlachter bzw. Münsterlinger mich in Ihre Gemeinde-Angelegenheiten zu mischen, ist die direkte Betroffenheit als Nachbar und unter dem Motto "Wehret den Anfängen".

 

Unser Gemeinde-Ammann hat mir schon weismachen wollen, dass die Gemeinde mit solchen Gesuchen überhaupt nichts zu tun hätte. (https://www.gigaherz.ch/5g-wenn-gemeinden-die-annahme-einer-anzeige-verweigern/)

 

Der Spielraum ist immer nur so gross, wie man ihn machen will oder verhindern will. In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass es nicht nur Unternehmenssünden gibt, sondern auch Unterlassungssünden. Dazu hier nicht mehr.

 

Aber mehr finden Sie auf meiner Webseite, wenn Sie denn wollen.         


Im August 2019 Start-Dokument und Erklärungen 

 

Informationen, wie ich sie aufbereitet habe, weil ich meinen Kunden gegenüber Verantwortung zeige und dringenst rate, diese Technologien nur in absolut minimalstem Masse und nur fast bei Notfall anzuwenden.

 

Wer noch nicht darauf gekommen ist, dass die "Eliten" schon seit jeher einen Masterplan haben und einsetzen, um das "dumme" Volk dafür herzuhalten, für sie zu arbeiten, damit sie sich in Reichtum suhlen können; jeder kennt das Zitat: "Geld kommt zu Geld", "Von Arm zu Reich" oder ähnlich aber mit tiefer Wahrheit. Früher war es der "Zehnte", den es abzuliefern galt, heute sind es mehrere "Zehnte" die abgeliefert werden (freiwillig notabene) Steuern (fast zwei Monatslöhne im unteren-mittleren Lohnbereich, BILAG, Kommunikationskosten (Internet), SmartPhones, KK-Beiträge, MF-Steuern, Betriebsstoff-Steuern (Benzin, Oel, Strom, Gas, es gibt noch unzählige andere), alles freiwillig.

 

Unterdrückung und Abzocke wird heute einfach anders gekleidet, moderner, progressiver oder einfach besser verschleiert. Die Elite hat sich schon immer das Volk zu Nutze gemacht, dass es sozusagen in ihrem Auftrag und in ihrem Namen arbeitet entweder freiwillig oder unfreiwillig und dafür noch zahlt.

 

Ablenkungen wie spektakuläre Sportarten (Brot und Spiele), wie Katastrophen, wie Klima-Lüge, wie Migration und, und, und sind nur Tricks der Eliten, damit die wirklichen Probleme unwichtig erscheinen.

 

Aber Vorsicht (sagen sich die Eliten!): Dieser Betrug darf aber nicht dazu führen, dass aktiv gegen den Willen der arbeitenden Bevölkerung verstossen wird, sondern, dass das sozusagen aus freiem Willen geschieht, weil sich die Menschen zu neuen, faszinierenden  Technologien verführen lassen, faszinierender Medizin-Technologie verführen lassen, und endlose Kommunikation bis zum Internet der Dinge (5G). Das hat man aber immer verschwiegen, dass dies zur totalen Abhängigkeit führen wird und noch schlimmer zu einer Kriegs- und Vernichtungsmaschinerie ungeahnten Ausmasses. 

Die armen Schlafschafe welche dieses Teufelszeug "Multimedia" sogar im Schlafzimmer haben, öffnen damit den fremden Augen und Ohren Ihr Intimstes. Sie sind sich nicht bewusst, was in diesen Technologien mit modernsten Schnittstellen drin steckt.

Die Erkenntnisse der privatesten Gedanken in den Haushalten, dienen diesen Eliten dazu immer einen oder mehrere Schritte voraus zu sein, womit und wie man lenken kann. BigBrother grüsst freundlich.

 

Ich bin überzeugt, dass Sie diesen Text noch ein paar Mal lesen müssen, um über den wirklichen Inhalt und die wirkliche Bedrohung darin klar und bewusst zu werden. Dazu helfen werden auch die folgenden Artikel.

 

 

 

https://www.cgc.ch/

 

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1443?fbclid=IwAR1Ol0zuJvxJGhxAov5UHbzjZZ06h0yzJczaPCVfH_4dwhg8M7SYF5M_ArE

 

https://www.t-online.de/digital/smartphone/id_85555326/5g-netz-versuche-in-genf-und-bruessel-wegen-strahlung-gestoppt.html?fbclid=IwAR2hnCiOiu1Vp_71aB2exwesKqzM00jJN-1x1He9VyMxiOjbuvLvYqGbne4

 

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1443?fbclid=IwAR2yAS4yubebHuJtmOidMosuMWe4YW0kBht6pxxNUGiU03WnusvUdEPeeZw

 

 

  1. https://www.claudiograf.ch/2019/08/10/die-kreuzlinger-antennenprobleme/
  2. https://www.claudiograf.ch/2019/07/02/5g-experte-martin-röösle-ist-mehr-verpflichtet-als-unabhängig/
  3. https://www.claudiograf.ch/2019/04/19/5g-widerspruch-hat-höchste-priorität/
  4. https://www.claudiograf.ch/2019/04/19/dr-barrie-trower-5g-experte/
  5. https://www.claudiograf.ch/2019/04/19/5g-netze-sind-aufgeschaltet/
  6. https://www.claudiograf.ch/2019/04/14/info-uebersicht-5g-funknetz/
  7. https://www.claudiograf.ch/2019/03/11/26-000-wissenschaftler-gegen-5g-funknetz/
  8. https://www.claudiograf.ch/2019/02/12/ist-5g-handystrahlung-gefährlich-für-die-gesundheit/
  9. https://www.claudiograf.ch/2019/02/11/gefahr-für-leib-und-leben/
  10. https://www.claudiograf.ch/2019/02/11/5g-kriegserklärung-gegen-die-menschheit/
  11. https://www.claudiograf.ch/2019/01/28/tech-konzerne-und-ihre-ziele/
  12. https://www.claudiograf.ch/2018/12/10/g5-das-finale-im-krieg-gegen-das-leben-auf-dieser-erde/
  13. https://www.claudiograf.ch/2018/11/15/die-5g-technologie-ist-ein-schreckliches-waffensystem/
  14. https://www.claudiograf.ch/2018/11/14/5g-eine-schreckliche-waffe-der-militärs/
  15. https://www.claudiograf.ch/2018/09/01/5g-destaster-einmal-mehr/
  16. https://www.claudiograf.ch/2018/07/14/krankheits-maschine-nr-1/
  17. https://www.claudiograf.ch/2018/05/15/5g-netzwerk-technologie-tödlich/
  18. https://www.claudiograf.ch/2018/01/27/g5-appell-gegen-tödliche-technologie/